Sie sind hier: Startseite » Markierung

Markierung

Eigenschaften

CODE-4 besteht aus einzigartigen Farbstoffkombinationen für die Tätermarkierung. Die Markierung hält bis zu mehrere Tage an.

Die Kleidung ist deutlich farbig markiert, die Farbe äußerst auffällig.
Unter Blaulicht leuchten die enthaltenen Pigmente in der gewählten Farbe hell auf.
Bei Schwarzlicht-Beleuchtung lassen sich auch geringe Spuren von CODE-4 nachweisen, die schwarzlichtaktiven Pigmente sind nur schwer entfernbar und bei Tageslicht nicht sichtbar. Sie setzen sich auf der Haut fest und sind bei entsprechender Konzentration auch nach dem Duschen noch nachweisbar.

Sollte ein Täter zufällig einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden, kann man bei eingeschaltetem Blaulicht noch immer Spuren der blaulichtaktiven Farbe am Sitz, Sicherheitsgurt und durch Übertragung an der Kleidung nachweisen - vorausgesetzt der Täter wurde entsprechend markiert.

  • Lichtart

    Tageslicht
    Schlaglicht
    Blaulicht
    UV-Licht

  • C4 visible

    Ja
    Ja
    Ja
    Ja

  • C4 invisible

    Nein
    Nein
    Nein
    Ja

C4 visible

  • Tageslicht
  • Schlaglicht
  • Blaulicht
  • UV-Licht

S-GEL

Wie der Name schon sagt, wurde das Markierungsmittel in einem speziellen Gel stabilisiert, um auf größere Distanzen ausgebracht zu werden.
Das Gel ist frost- und hitzebeständig, von Regen nicht abwaschbar, hochpigmentiert und enthält besonders viele Trägerpigmente.
Es lässt sich hervorragend in einem ballistischen Stahl versprühen, aber auch durch Explosionen mit großer Reichweite verteilen.
Selbst bei Starkregen bleibt das Gel am Markierten haften. Zusätzlich hat es eine vielfach stärkere Blaulichtwirkung, als ein pulverförmiges Markierungsmittel.
Werden beispielsweise Fluchtfahrzeuge mit unserem S-Gel beschossen, ist die Verfolgung sehr leicht.

Versucht ein Markierter das Gel abzuwischen, verteilt er die Farbstoffe und die stark haftenden Trägerpigmente nur noch großflächiger. Durch die spezielle Gelformulierung haften die Trägerpigmente sehr gut auf der Haut, was es dem Markierten nahezu unmöglich macht, Gegenstände die er berührt, nicht auch zu markieren. Dadurch ist es möglich, ein Fluchtfahrzeug auch nach längerer Zeit mit einen Tatort in Verbindung zu bringen: Schließlich haften die Trägerpigmente potentiell am Lenkrad, dem Schaltknüppel, den Sitzen und der Fußmatte.

sichtbare Markierung

Die sichtbare Tätermarkierung bietet sich an, wenn Passanten, Nachbarn, Zeugen auf den flüchtenden Tatverdächtigen aufmerksam gemacht werden sollen, die Identifikation des Tatverdächtigen für anrückende Streifenbesatzungen erleichtert werden soll.
Die Farbstoffe der sichtbaren Markierung übertragen sich lose auf alles, was der Täter berührt:
Tatwerkzeug, Sicherheitsgurte, Polster des Fluchtwagens usw.
Auch geringe Spuren der sichtbaren Markierung sind unter Blaulichteinsatz sichtbar, besonders intensiv leuchten die Farben bei UV-Licht-Einsatz.

Die Trägerpigmente reflektieren extrem auffällig in den Farben weiß und grün (Standardvariante). Sie setzen sich in der Kleidung, auf der Haut, in den Haaren, den Fahrzeugsitzen, auf gummierten Flächen ab und sind nur sehr schwer komplett entfernbar. Der Markierte überträgt sie überall hin, wo er sich bewegt. Ins Auto, in seine Wohnung und beim Waschen auf andere mit gewaschene Kleidungsstücke.

unsichtbare Markierung

Die unsichtbare Tätermarkierung bietet sich bei der Strafverfolgung an, um einen Tatverdächtigen ggf. mit dem Tatort in Verbindung bringen zu können.
Der Vorteil dieser Markierung liegt darin, dass der Verdächtige nichts von der Markierung bemerkt.
Die C4 invisible sind unauffällige Pulver oder Flüssigkeitsfilme, die der Tatverdächtige scheinbar mühelos von der Kleidung abstreifen kann. Hierbei verteilt er die Markierung allerdings großflächig, kontaminiert seine Hände und überträgt die nicht sichtbaren und gut haftenden Farbstoffe auf alles, was er berührt: Tatwerkzeuge, Waffen, Türgriffe, Sicherheitsgurt, ...
Die Farbstoffe haften intensiv auf der Haut und können im Idealfall selbst nach dem Duschen mit Schwarzlicht noch nachgewiesen werden.

Auch eine Markierung von Geldscheinen und Gegenständen für verdeckte Ermittlungen ist mit den "unsichtbaren" Farbstoffen möglich. Auf diese Weise kann nachgewiesen werden, wer mit dem präparierten Gegenstand Kontakt hatte.

Spezialvarianten

S-FIBRE sind bei Tageslicht nicht sichtbare, extrem feine und kurze Fasern, die nur unter UV-Licht sichtbar sind.
Sie wurden in Anlehnung an die Brennhaare von Vogelspinnen entwickelt und haften sehr stark an textilen Oberflächen.
Diese feinen Fasern stehen in den Farben rot, gelb, grellgelb, grün und pink zur Verfügung. Sie können in jedes unserer Produkte eingearbeitet und untereinander kombiniert werden. Dadurch sind einzigartige Farbcodierungen möglich.
Auch das Mischen mit S-Gel ist möglich. Die Fasern sind mit bloßem Auge nicht erkennbar, unter UV-Licht werden aber sogar einzelne Fasern deutlich sichtbar. Das Gel fixiert die Fasern zusätzlich auf der markierten Oberfläche.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren